• 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • Fuhrpark_small.jpg
  • Gertehaus_17.jpg
  • Test.jpg
Einsatznummer:  146/17
Datum:  11.12.2017
Einsatzzeit: Start  11:42
Ende  12:19
Ort  B158
 OT Neukünkendorf
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 Landespolizei,
 NEF Angermünde,
 RTW Angermünde

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, wurde durch die Leitstelle Nord-Ost auf die Bundesstraße 158 alarmiert. Zwischen Neukünkendorf und Parstein, war aus bislang unbekannter Weise ein PKW von der Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte wurde die verletzte Person bereits durch den Rettungsdienst betreut und anschließend in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten, den Brandschutz sicher, klemmten die Batterie ab und bereiteten die Bergung des PKW vor.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

  • 146-17_1
  • 146-17_2
  • 146-17_3

Einsatznummer:  145/17
Datum:  05.12.2017
Einsatzzeit: Start  15:26
Ende  01:00
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  2
Mittel GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Ein sehr ungewöhnlicher Einsatz wurde hier durch den Löschzug 1 abgearbeitet. Da der ITH Christoph Berlin, aufgrund der schlechter werdenden Witterungsbedingungen zurück nach Berlin verlegen musste, fehlte dem Notarzt des ITH nun jedoch sein Transportmittel. Daher musste dieser mit unserem Gerätewagen Logistik, diesmal im Einsatz als Taxi zurück nach Berlin verbracht werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  144/17
Datum:  05.12.2017
Einsatzzeit: Start  14:48
Ende  15:26
Ort  Rudolf-Habig-Straße
Stichwort  H:klein
Kräfte  6
Mittel Schlauchwagen
Unterstützende
Kräfte:
 

Aufgrund einer dringenden Patientenverlegung entschloss sich der Pilot, des Intensivtransporthubschraubers (ITH) "Berlin" zur Landung auf dem Jahnsportplatz. 
Für den Patiententransport in das Krankenhaus Angermünde, wurde ein Rettungswagen eingesetzt. Dieser fuhr sich leider aufgrund einer schlechten Bodenbeschaffenheit auf dem Rasen des Sportplatzes fest und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  143/17
Datum:  04.12.2017
Einsatzzeit: Start  10:26
Ende  11:10
Ort  Am Plattenwerk
Stichwort  H:Hilfeleistung
Kräfte  2
Mittel GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde
 Christoph 64

Einsatz der Angermünder Feuerwehr LZ 1, als Notarztzubringer für den Rettungsdienst. "Am Plattenwerk" verletzte sich eine Person so stark, dass eine Notärztliche Betreuung erforderlich war. Zu diesem Zeitpunkt, war jedoch kein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) verfügbar und der Rettungshubschrauber "Christoph 64" konnte aufgrund der Witterungsbedinungen nicht starten, weswegen der Notarzt durch den Löschzug 1 zum Ereignisort verbracht wurde. Zusätzlich unterstützten die Feuerwehrkräfte beim Patiententransport.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  142/17
Datum:  04.12.2017
Einsatzzeit: Start  10:17
Ende  11:19
Ort  Prenzlauer Straße
Stichwort  B:klein
Kräfte  11
Mittel TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Daten folgen

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  141/17
Datum:  02.12.2017
Einsatzzeit: Start  13:24
Ende  18:00
Ort  Heinrichstraße
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  2
Mittel  
Unterstützende
Kräfte:
 

 Brandsicherheitswache - Seniorenweihnachtsfeier

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  140/17
Datum:  29.11.2017
Einsatzzeit: Start  14:07
Ende  *1
Ort  Am Kanal
 OT Stolpe
Stichwort  H:Hilfeleistung
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Rettungsboot
Schlauchwagen
Unterstützende
Kräfte:
 LG Stolpe,
 RTW, NEF Angermünde,
 Landespolizei

Alarmierung der Löschzüge 1 und 2, der Angermünder Feuerwehr durch die Leitstelle Nord-Ost, da im Ortsteil Stolpe eine Person in suizidaler Absicht drohte von einer örtlichen Brücke in einen Kanal zu springen.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr, wurde diese Person bereits durch den Rettungsdienst betreut und in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  139/17
Datum:  28.11.2017
Einsatzzeit: Start  19:02
Ende  19:32
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Rettungsdienst

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost, in die Rudolf-Breitscheid-Straße. Hier musste dem Rettungsdienst, der Zugang in eine Wohnung ermöglicht werden. Dabei gestaltete sich die Türöffnung schwieriger als gewohnt. So versagten aufgrund der örtlichen Gegebenheiten unsere üblichen Werkzeuge (Türfallbleche), auch der Einsatz des Ziehfix führte nicht zum gewünschten Erfolg.
Somit mussten die Einsatzkräfte auf die schlechteste, aber in diesem Falle einzig mögliche Variante zurückgreifen und die Wohnungstür mittels Halligan-Tool aufbrechen.
Die gerettete Person wurde an den Rettungsdienst übergeben, zur Eigentumssicherung wurde die Wohnung anschließend an einen Angehörigen übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  138/17
Datum:  28.11.2017
Einsatzzeit: Start  18:37
Ende  20:57
Ort  Rosinental
 L200
Stichwort  H:VU LKW / BUS
Kräfte  *1
Mittel LF 20/16
TLF 4000
TLF 16/25
DLK 23/12
TLF 24/50
GW-G 2
KdoW
MTW
GW-L
Rettungsboot
Rüstsatz Bahn
Unterstützende
Kräfte:
 *1

 

Daten folgen

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  137/17
Datum:  22.11.2017
Einsatzzeit: Start  13:01
Ende  15:17
Ort  Lindenstraße
 OT Herzsprung
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
GW-G 2
KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 LG Herzsprung,
 LG Schmagendorf

Alarmierung der Angermünder Feuerwehr, durch die Leitstelle Nord-Ost in den Ortstteil Herzsprung. Hier verlor aufgrund eines technischen defektes ein Lieferfahrzeug unkontrolliert Diesel. Diese Dieselspur erstreckte sich auf der Lindenstraße über ca. 1000m und wurde mit ca. 200 l Ölbindemittel aufgenommen. Die Einsatzkräfte stumpften die Fahrbahn ab und reinigten selbige. Anschließend bereiteten sie die Bergung des Fahrzeuges vor.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  136/17
Datum:  21.11.2017
Einsatzzeit: Start  18:05 Uhr
Ende  18:25 Uhr
Ort Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  B:BMA
Kräfte  20
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zum KH Angermünde. Hier hat die Brandmeldeanlage ausgelöst, es handelte sich um einen bestätigten Alarm, ausgelöst durch Kochen. Die Meldeanlage musste durch die Einsatzkräfte zurückgesetzt und wieder betriebsbereit gemacht werden. Anschließend wurde die Anlage dem Haustechniker übergeben.

Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  135/17
Datum:  18.11.2017
Einsatzzeit: Start  08:10
Ende  08:45
Ort  Berliner Straße
Stichwort  H:klein
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
GW-G 2
Unterstützende
Kräfte:
 

Beim Einteffen der Einsatzkräfte, war kein Handeln der Feuerwehr notwendig.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  134/17
Datum:  10.11.17
Einsatzzeit: Start  13:27
Ende  13:50
Ort  Berliner Straße
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  5
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost, da in der Berliner Straße eine Ölspur gesichtet wurde.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte jedoch keine Verunreinigung der Fahrbahn festgestellt werden.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  133/17
Datum:  01.11.2017
Einsatzzeit: Start  18:40
Ende  19:45
Ort  Schwedter Straße
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  19
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 in die Schwedter Straße, vor Ort musste dem Rettungsdienst der Zugang zu einer verletzten Person ermöglicht werden.
Diese wurde durch den Rettungsdienst in ein nahegelegendes Krankenhaus verbracht.
Zur Eigentumssicherung wurde die Polizei der Einsatzstelle angefordert.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  132/17
Datum:  01.11.2017
Einsatzzeit: Start  14:35
Ende  15:14
Ort  An der Waldquelle
Stichwort  B:Gebäude groß
Kräfte  15
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Einsatzabbruch für den LZ 1

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  131/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  15:44
Ende  16:21
Ort  Puschkinallee
Stichwort  B:BMA
Kräfte  12
Mittel TLF 16/25
KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost, in die Puschkinallee. Hier löste eine Brandmeldeanlage eines Altenheimes aus.
Da kein Brand festgestellt werden konnte, setzten die Einsatzkräfte die Anlage zurück und kontrollierten das Gebäude ab.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  130/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  08:46
Ende  09:23
Ort  Grundmühlenweg
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde,
 RTW Parstein,
 Landespolizei

Aufgrund eines Verkehrsunfalles, wurde der Löschzug 1 in den Grundmühlenweg alarmiert. Hier kam ein PKW von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Zaun. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, wurde bereits eine verletzte Person durch den Rettungsdienst versorgt.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle ab, klemmten die Batterie ab, stellten den Brandschutz sicher und bereiteten die Bergung des PKW vor.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  129/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  07:13 Uhr
Ende  07:51 Uhr
Ort  OT Wolletz
Stichwort  B:BMA
Kräfte  5
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:

 LG Kerkow, LG Görlsdorf, LG Welsow,

 LG Wolletz. RTW Angermünde.

 Einsatzabbruch auf Anfahrt.

 

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  128/17
Datum:  24.10.2017
Einsatzzeit: Start  03:45 Uhr
Ende  
Ort  OT Wolletz
Stichwort  B:BMA
Kräfte  7
Mittel TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:

 LG Görlsdorf, LG Kerkow, LG Welsow,

 LG Altkünkendorf, LG Wolletz, RTW Angermünde.

 

Einsatzabruch auf Anfahrt.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  127/17
Datum:  14.10.17
Einsatzzeit: Start  15:25
Ende  16:46
Ort  Berliner Straße
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost in die Berliner Straße. Hier wurde eine Ölspur gesichtet. Im Zuge der ersten Lageerkundung konnte eine Ölspur vom Angermünder Kreisverkehr in Richtung Berliner Straße entdeckt werden, welche besonders im Kreuzungsbereich Berliner Straße Richtung Rosenstraße / Markt sehr ausgeprägt war. In diesem Bereich musste diese Verkehrsgefahr beseitigt werden. Dazu wurde der Kreuzungsbereich kurzzeitig gesperrt und die Fahrbahn mittels Ölbindemittel abgestumpft. Anschließend wurde das Öl in der Kreuzung Rosenstraße / Am Markt abgebunden und aufgenommen. In diesem Zuge, kam es zur Absprache mit der örtlichen Landespolizei, da eine weitere Ölspur in der Puschkinallee gemeldet wurde. Diese erstreckte sich deutlich vom Kreisverkehr, über die Bahnhofsunterführung, Richtung B2. Auch diese wurde mittels Ölbindemittel aufgenommen und abgestumpft. Beide Ölspuren, stammten vermutlich vom selben Verursacher. Insgesammt wurden ca. 20 kg Bindemittel verbraucht.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  126/17
Datum:  10.10.2017
Einsatzzeit: Start  14:04
Ende  15:00
Ort  Rudolf-Breitscheid-Str.
Stichwort  B:Gebäude klein
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Nord-Ost in die Rudolf-Breitscheid-Straße alarmiert. Hier war ein Schuppen in Brand geraten. 
Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte, war der Brand schon nahezu erloschen, so wurden die letzten Glutnester mit ca. 200 l Wasser über ein C-Rohr, durch einem Trupp unter schwerem Atemschutz abgelöscht. Da sich dieser Schuppen in direkter Nähe zu einem weiteren Gebäude befand, haben die Einsatzkräfte die betroffene Häuserwand mit der Wärmebildkamera abkontrolliert.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  121 - 125/17
Datum:  06.10.2017
Einsatzzeit: Start  00:00
Ende  12:00
Ort  ges. Angermünde
Stichwort  H:Natur
Kräfte  alle verfügbaren
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LZ 2, 3, 4

Beseitigung weiterer Sturmschäden vom Sturm Xavier.
Für nähere Informationen siehe den Einsatz 098/17

Weitere Bilder und Informationen zum Sturm Xavier gibt es hier.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.


Einsatznummer:  099 - 120/17
Datum:  05.10.2017
Einsatzzeit: Start  17:30
Ende  23:59
Ort  ges. Angermünde
Stichwort  H:Natur
Kräfte  alle verfügbaren
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
DLK 23/12
MTW
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LZ 2, 3, 4

Ein älteres Sprichwort besagt: "Sturm ist, wenn die Schafe keine Locken mehr haben." Am Nachmittag des 05.10. hatten wohl alle Schäfer die Glätteisen ausgepackt. Spätestens um 17:00 Uhr, war für jeden Angermünder zu spüren: "Hier zieht was großes auf." Der Sturm "Xavier" fegte durch die Uckermark und hinterließ dabei eine Schneise der Verwüstung. Die Situation war zwischenzeitlich so schlimm, dass die Leitstelle Nord-Ost völlig überlastet war. Daher wurde durch die Angermünder Feuerwehr im Gerätehaus des Löschzuges 1 eine temporäre Leitstelle eingerichtet und von hier die Einsätze der 4 kompletten Löschzüge koordiniert. Einzig die Löschgruppe Bölkendorf, kam ohne einen wetterbedingten Einsatz davon. Alle anderen Löschgruppen und Löschzüge hatten bis in die tiefe Nacht mit Baumsperren, umgestürzten Telefonleitungen oder sonstigen Sturmschäden zu kämpfen. Auch wenn einige Bäume auf parkende Autos und Häuserdächer fielen, so hatte die Region Angermünde sehr viel Glück. Es sind keine Personenschäden zu beklagen gewesen. 

Abschließend möchten wir noch etwas Aufklären. Bei extremen Wetterlagen, wie es am 05. und 06.10. der Fall war, kommt es kurzzeitig zu erheblichen Schäden und Einschränkungen. Normalerweise ist das anwählen der 112 grundsätzlich richtig. Doch solch ein Ereignis ist eben nicht normal, die Leitstelle und auch die Feuerwehr sind kurzzeitig von solchen Geschehnissen schlichtweg überfordert. Alle Rettungsorganisationen verfügen nunmal nur über begrenzte Ressourcen und diese stoßen dann an ihre Grenzen. So kam es, dass die Notrufnummer zeitweilig nicht mehr erreichbar war und das einige umgestürzte Bäume erst nach etlichen Stunden (teilweise Tagen) beräumt werden konnten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr arbeiten nach Schwerpunktpriorisierung, das bedeutet dass wir in erster Linie die Befahrbarkeit von Bundesstraßen und Hauptverkehrswegen sicherstellen, sowie weitere Gefahren beseitigen. Bitte meldet demzufolge nur wirkliche Notfälle an die 112. Denkt bitte daran, dass über diese Telefonnummer auch der Rettungsdienst alarmiert wird. 

Weitere Bilder und Informationen zum Sturm Xavier gibt es hier.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

  • 098-17_1
  • 098-17_10
  • 098-17_11
  • 098-17_12
  • 098-17_13
  • 098-17_14
  • 098-17_15
  • 098-17_16
  • 098-17_17
  • 098-17_18
  • 098-17_2
  • 098-17_3
  • 098-17_4
  • 098-17_5
  • 098-17_6
  • 098-17_7
  • 098-17_8
  • 098-17_9

Einsatznummer:  098/17
Datum:  05.10.2017
Einsatzzeit: Start  16:17
Ende  16:37
Ort  Bahnhofsunterführung
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Angermünder Feuerwehr wurde durch die Leitstelle Nord-Ost zur Bahhofsunterführung alarmiert. Hier wurde eine Ölspur gesichtet, welche sich bis zur B2 Auffahrt erstrecken sollte. Da es zu diesem Zeitpunkt stark regnete, konnte auf dieser Strecke kein Ölfilm festgestellt werden. Die Einsatzkräfte suchten die nähere Umgebung ab und verlegten anschließend zurück in das Gerätehaus.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  097/17
Datum:  04.10.2017
Einsatzzeit: Start  20:13
Ende  20:27
Ort  B158
 Angermünde
Stichwort  B:klein
Kräfte  12
Mittel TLF 16/25
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde durch die Leitstelle Nord-Ost alarmiert, in der Nähe der B158 ein brennender Schornstein gesichtet wurde.
Im Zuge der ersten Lageerkundung konnte Entwarnung gegeben werden.
Es handelte sich um das reguläre Abfackeln von Abgasen einer Biogasanlage. Es waren keine Maßnahmen der Feuerwehr erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  096/17
Datum:  01.10.2017
Einsatzzeit: Start  09:55
Ende  10:19
Ort  Pestalozziestraße
Stichwort  H:Gefahrgut klein
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
GW-G 2
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Parstein,
 Landespolizei

Die Angermünder Feuerwehr, wurde in die Pestalozzistraße alarmiert. Hier soll es zu einer Gebäudekontamination mit Buttersäure gekommen sein. Im Zuge der ersten Lageerkundung wurde an und in einem Gebäude tatsächlich ein leichter Buttersäuregeruch festgestellt. Jedoch konnte keine direkte Kontamination festgestellt werden. Somit bestand für die Rettungskräfte kein weiterer Handlungsbedarf und die Einsatzstelle wurde an den Gebäudeeigner übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  095/17
Datum:  30.09.17
Einsatzzeit: Start  12:17
Ende  12:41
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  6
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte. Bereits vor dem Ausrücken der Einsatzkräfte, erreichte uns eine Information, die auf einen Fehlalarm schließen ließ.So das nur mit einem minimalen Kräfte und Mittelansatz die Einsazustelle angefahren wurde. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder aufgrund eines ein angebrannten Toastes den Alarm ausgelöst hatte. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

 

Einsatznummer:  094/17
Datum:  25.09.17
Einsatzzeit: Start  17:08
Ende  18:00
Ort  L28
 OT Mürow - Frauenhagen
Stichwort  H:VU-klemm
Kräfte  18
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LG Frauenhagen,
 NEF Angermünde, RTW Angermünde,
 Landespolizei

Die Angermünder Feuerwehr wurde gegen 17:00 Uhr durch die Leitstelle Nord-Ost zu einem Verkehrsunfall zwischen Mürow und Frauenhagen alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde diese Meldung bestätigt und die Lage verschärfte sich. Das betroffene Fahrzeug drohte in einen Abhang hinabzustürzen. Vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte, konnte der Rettungsdienst die verunfallte Person bereits aus dem Fahrzeug retten und medizinisch versorgen. Die Feuerwehr sicherte umgehend das Fahrzeug um ein weiteres Abrutschen des PKW zu verhindern und bereiteten die Bergung vor. Es wurde der Brandschutz sichergestellt und die Batterie des PKW abgeklemmt. Die L28 musste für den Zeitraum der Bergung voll gesperrt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz. 

  • 094-17_1
  • 094-17_10
  • 094-17_11
  • 094-17_14
  • 094-17_15
  • 094-17_16
  • 094-17_17
  • 094-17_18
  • 094-17_2
  • 094-17_5
  • 094-17_6
  • 094-17_7

 

Einsatznummer:  093/17
Datum:  24.09.2017
Einsatzzeit: Start  11:27 Uhr
Ende  12:42 Uhr
Ort  L 200 Ri. Eberswalde
Stichwort  H:VU ohne P
Kräfte  23
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:

 LG Herzsprung, LG Schmargendorf,
 Landespolizei

Alarmierung der Angermünder Feuerwehr, durch die Leitstelle Nord-Ost auf die L200. Hier war ein landwirtschaftliches Fahrzeug verunfallt. Glücklicherweise kam es zu keinem Personenschaden. Vor Ort konnte ein umgestürzter Anhänger eines Traktors festgestellt werden. Im Zuge des Unfalls verteilte sich die Ladung auf der Straße. Da die Einsatzsituation übersichtlich war, wurde vom zuständigen Einsatzleiter der Einsatzabbruch für den Löschzug 1 angeordnet. Die weitere Unfallbeseitigung wurde durch den Löschzug 2 abgearbeitet. Hierbei wurde der Anhänger aufgerichtet und die Fahrbahn gereinigt. Die L200 musste für die entsprechenden Maßnahmen voll gesperrt werden. Die Einsatzstelle wurde anschließend der Polizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

  • 093-17_1
  • 093-17_3
  • 093-17_4
  • 093-17_6
  • 093-17_7

Einsatznummer:  092/17
Datum:  22.09.2017
Einsatzzeit: Start  12:19 Uhr
Ende  12:34 Uhr
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  13
Mittel GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte. Bereits vor dem Ausrücken der Einsatzkräfte, erreichte uns eine Information, die auf einen Fehlalarm schlißen ließ.So das nur mit einem minimalen Kräfte und Mittelansatz die Einsazustelle angefahren wurde. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Rauchmelder aufgrund eines  angebrannten Toastes den Alarm ausgelöst hatte. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  091/17
Datum:  21.09.2017
Einsatzzeit: Start  19:49 Uhr
Ende  20:44 Uhr
Ort  Berlinerstraße
Stichwort  B:PKW
Kräfte  14
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Alarmierung der Feuerwehr zu einem Pkw Brand in die Berlinerstraße. Hier brannte der Motorraum eines BMW. Dieser wurde von zwei Trupps unter schwerem Atemschutz, mittels Schnellangriffseinrichtung des TLF 4000 abgelöscht, hierbei wurde ebenfalls Löschschaum eingesetzt. Die Berlinerstraße  wurde kurzzeitig gesperrt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

  • 091-17_1
  • 091-17_11
  • 091-17_12
  • 091-17_14
  • 091-17_16
  • 091-17_17
  • 091-17_2
  • 091-17_3
  • 091-17_4
  • 091-17_5
  • 091-17_6

Einsatznummer:  090/17
Datum:  21.09.2017
Einsatzzeit: Start  11:25 Uhr
Ende  14:20 Uhr
Ort  OT Neuhaus
Stichwort  H:VU Schiff
Kräfte  16
Mittel LF 20/16
GW-L
Rettungsboot
SW 2000
Unterstützende
Kräfte:

 LG Görlsdorf, LG Greiffenberg, LG Steinhöfel,
 RTW Angermünde, NEF Angermünde, Landespolizei.

Zu einer ungewöhnlichen und leider auch traurigen Alarmierung kam es am 21.09.2017. Hier wurde die Angermünder Feuerwehr, durch die Leitstelle Nord-Ost zu einem Verkehrsunfall mit einem Schiff zum Schönebergsee alarmiert. Bereits während der Anfahrt erreichten die Einsatzkräfte die ersten weiteren Informationen. An der Einsatzstelle konnte ein gekentertes Boot entdeckt werden. Sofort wurde in enger Zusammenarbeit mit der Polizei eine Bereichssuche eingeleitet, in dessen Zuge ein abgestellter PKW in direkter Nähe zum See festgestellt wurde.
Da es aufgrund der Uferbeschaffenheit unmöglich war das feuerwehreigene Rettungsboot zu Wasser zu bringen, mussten die Einsatzkräfte auf einen entsprechenden privaten Kahn zurückgreifen.
In der Nähe des gekenterten Bootes, wurde eine Person im Wasser treibend entdeckt, geborgen und an den Rettungsdienst übergeben.
Leider konnte nur noch der Tod dieser Person festgestellt werden.
Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, welche weitere Maßnahmen einleitete um den Tod der Person aufzuklären.

Hier der Artikel der MOZ

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

 

Einsatznummer:  089/17
Datum:  09:09.2017
Einsatzzeit: Start  09:02 Uhr
Ende  09:30 Uhr
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  088/17
Datum:  07.09.2017
Einsatzzeit: Start  09:32 Uhr
Ende  10:26 Uhr
Ort  Angermünde Ri. Altkünkendorf
Stichwort  H:Natur
Kräfte  6
Mittel DLK 23/12
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LG Altkünkendorf

Alarmierung der Löschzüge 1 und 3 auf die K 7346. Zwischen Angermünde und Altkünkendorf kam es zu einem Astbruch. Der Ast wurde durch die alarmierten Kräfte mittels Kettensäge beräumt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  087/17
Datum:  06.09.2017
Einsatzzeit: Start  19:04 Uhr
Ende  19:30 Uhr
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen defekten Toaster handelte. Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  086/17
Datum:  05.09.2017
Einsatzzeit: Start  10:22 Uhr
Ende  10:45 Uhr
Ort  OT Dobberzin
Stichwort  B:LKW
Kräfte  -
Mittel  -
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Fehlalarmierung.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  085/17
Datum:  04.09.17
Einsatzzeit: Start  16:44 Uhr
Ende  19:50 Uhr
Ort  Dobberzin Ri. Crussow
Stichwort  B:Fläche
Kräfte  13
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei, RTW Angermünde

Alarmiert wurden wir zu einem Strohmietenbrand zwischen Dobberzin und Crussow. Vor Ort brannten ca 100 Ballen. Da keine Gefahr für die Öffentlichkeit vorlag, haben wir die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

 

  • 084-17_1
  • 084-17_2
  • 084-17_3
  • 084-17_4
  • 084-17_5
  • 084-17_6
  • 084-17_7

 

Einsatznummer:  084/17
Datum:  02.09.17
Einsatzzeit: Start  20:46
Ende  22:03
Ort  L28
 OT Mürow
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 LG Frauenhagen (LZ 3)
 RTW Angermünde,
 NEF Angermünde,
 RTW Schwedt,
 Landespolizei

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte den Löschzug 1 und die Löschgruppe Frauenhagen wegen eines Verkehrsunsfalles vor dem Ortsteil Mürow. Hier kam ein PKW aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Glücklicherweise wurden die beiden Insassen bei dem Unfall nicht eingeklemmt und konnten sich selbst aus ihrer Zwangslage befreien. Beim Eintreffen der Feuerwehr, wurden beide Verletzten bereits durch den Rettungsdienst betreut. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, stellten den Brand- und Umweltschutz sicher und leuchteten die Einsatzstelle für die polizeiliche Unfallermittlung aus.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  083/17
Datum:  02.09.17
Einsatzzeit: Start  08:14
Ende  09:20
Ort  B2
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 LG Greiffenberg,
 Christoph 64,
 NEF Schwedt,
 RTW Angermünde,
 RTW Schwedt,
 RTW Schwedt,
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 und 4 der Angermünder Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 2 zwischen Angermünde und Dobberzin. Hier waren 3 PKW miteinander kollidiert. Im Zuge der ersten Lageerkundung vor  Ort, bestätigten sich die 2 eingeklemmten Personen nicht. Somit konnte der Einsatz des Löschzuges 4 auf Anfahrt abgebrochen werden. Es wurden 3 verletzte Personen durch den Rettungsdienst bertreut. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, sperrten die Unfallstelle ab, stellen den Brandschutz sicher und bereiteten die Bergung der PKW´s vor. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

  • 082-17_1
  • 082-17_2
  • 082-17_3
  • 082-17_4
  • 082-17_5
  • 082-17_6
  • 082-17_7
Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  082/17
Datum:  01.09.2017
Einsatzzeit: Start  folgt
Ende  folgt
Ort  Wolletzsee
Stichwort  H:Person im Wasser
Kräfte  2
Mittel GW-G 2
Rettungsboot
Unterstützende
Kräfte:
 folgt

Alarmierung des Löschzuges 1 zur Personensuche im Wolletzsee.

Weitere Daten folgen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  081/17
Datum:  31.08.2017
Einsatzzeit: Start  15:31 Uhr
Ende  00:45 Uhr
Ort  Wolletzsee
Stichwort  H:Klein
Kräfte  17
Mittel LF 20/16
GW-G 2
GW-L
Rettungsboot
Unterstützende
Kräfte:

 Landespolizei, Hundestaffel Barnim,

 Feuerwehr Ladeburg.

Alarmierung des Löschzuges 1 zur Personensuche im Wolletzsee.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  080/17
Datum:  26.08.17
Einsatzzeit: Start  23:16
Ende  00:20
Ort  Schlosswall
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 in den Schlosswall, auf Anforderung des Rettungsdienstes. Hier musste die Besatzung eines Rettungswagens bei einem Patiententransport unterstützt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  079/17
Datum:  26.-27.08.17
Einsatzzeit: Start  13:00
Ende  02:30
Ort  Strandbad
 Wolletzsee
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  22
Mittel LF 20/16
TLF 4000
DLK 23/12
GW-G 2
KdoW
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 Feuerwehr Zerpenschleuse,
 Landespolizei,
 MTF DRK Nord-Ost
 MTF DRK Eberswalde
 Ordnungsamt

Am 26.08. fand das jährliche Energie Open Air am Strandbad Wolletzsee statt. Auch in diesem Jahr wurde dieses Event durch die Angermünder Feuerwehr begleitet und abgesichert.
Die Sicherheitsmaßnahmen waren in diesem Jahr deutlich angehoben worden. Dies war der aktuellen Bedrohungslage und den Ereignissen einiger Vergleichbarer Veranstaltungen angepasst.
Die für die Besucher des Open Air´s offenkundigste Änderung, dürfte die erstmalige Einrichtung eines Sanitätsplatzes gewesen sein. An dieser Stelle möchten wir uns ausdrücklich bei den beteiligten Einheiten des DRK für die außerordentlich gute Zusammenarbeit bedanken.
Die allgemeine Stimmung auf dem Veranstaltungsgelände war durchgehend gut und auch das Wetter passte zum Event.
Bis auf kleinere Einsätze verlief die Veranstaltung sehr ruhig.
Wir freuen uns bereits jetzt auf das kommende Jahr. 

Bilder der Veranstaltung gibt es hier:

Bilder der MoZ

Zusätzlich könnt ihr HIER den Pressebericht des DRK finden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  078/17
Datum:  20.08.17
Einsatzzeit: Start  17:03
Ende  17:42
Ort  Brüderstraße
Stichwort  H:klein
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost in die Brüderstraße, hier fielen von einem Hausdach mehrere Dachziegel herunter.
Der betroffene Fußgängerbereich, wurde abgesperrt und die losen Dachziegel mittels Drehleiter beräumt.
Die Einsatzstelle an den städtischen Bauhof zur weiteren Sicherung übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  077/17
Datum:  19.08.17
Einsatzzeit: Start  21:26
Ende  21:27
Ort  Kirchweg
 OT Gellmersdorf
Stichwort  H:Pers-TMR
Kräfte  14
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 der Angermünder Feuerwehr in den Ortsteil Gellmersdorf.
Hier sollte ein Kind in ein "Rohrgitter" eingeklemmt sein. Der Einsatz konnte auf Anfahrt abgebrochen werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  076/17
Datum:  16.08.17
Einsatzzeit: Start  14:17
Ende  14:40
Ort  Apfelallee
 OT Görlsdorf
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LG Görlsdorf,
 RTW Angermünde,
 Landespolizei

Alarmierung der Angermünder Feuerwehr, zu einem Verkehrsunfall im Ortsteil Görlsdorf.
Hier kollidierte ein PKW mit einem Telefonmast und rutschte in den angrenzenden Straßengraben.
Durch den Unfall verletzten sich die zwei Insassen des PKW leicht und wurden bereits beim Eintreffen der Feuerwehr durch den Rettungsdienst versorgt.
Weiterhin wurde der Telefonmast durch den Zusammenprall so stark beschädigt, dass er abknickte.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Einsatzstelle, stellten den Brandschutz sicher und bereiteten die Bergung des Unfallwagens vor.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  075/17
Datum:  09.08.17
Einsatzzeit: Start  10:55
Ende  11:27
Ort  MSZ Angermünde
 Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  B:BMA
Kräfte  7
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Im MSZ Angermünde löste ein Sensor der Brandmeldeanlage einen Alarm aus, darauf hin wurde der Löschzug 1 durch die Leitstelle Nord-Ost zum Krankenhaus alarmiert.
Vor Ort konnte ein mutwillig und unsachgemäß benutzter Feuerlöscher festgestellt werden. Dieser Löschereinsatz löste den Brandmeldeanlagenalarm aus.
Die Einsatzkräfte kontrollierten das Gebäude ab und stellten die Brandmeldeanlage zurück, anschließend wurde die Einsatzstelle an den Haustechniker übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  074/17
Datum:  08.08.17
Einsatzzeit: Start  16:33
Ende  16:56
Ort  B 198
 Ortskernumgehung
Stichwort  H:VU ohne P
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, wurde durch die Leitstelle Nord-Ost auf die B 198 Kreuzung Templiner Straße alarmiert. Hier war ein mit Getreide beladener Anhänger umgestürzt.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, bestätigte sich die Meldung, dass bei diesem Unfall keine Personen verletzt wurden.
Der Eigentümer des Anhängers hatte diesen bereits wieder aufgerichtet und Straßenreinigungsmaßnahmen ergriffen.
Da die Polizei die Unfallstelle bereits abgesperrt hatte, waren keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehrkräfte notwendig.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  073/17
Datum:  05.08.17
Einsatzzeit: Start  23:00
Ende  23:28
Ort  Mürower Weg
Stichwort  B:klein
Kräfte  8
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung der Einsatzkräfte des Löschzuges 1 in den Mürower Weg, durch die Leitstelle Nord-Ost. Hier wurde ein Feuerschein und eine unklare Rauchentwicklung gemeldet. 
Vor Ort wurde ein Nutzfeuer von ca. 1x1 m festgestellt. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  072/17
Datum:  03.08.17
Einsatzzeit: Start  15:11
Ende  16:20
Ort  B158 Neukünkendorf
 Ri. Parstein
Stichwort  H:VU Klemm
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde
 RTW Angermünde
 RTW Parstein
 Landespolizei
 Bundespolizei
 Wasserschutzpolizei

Am frühen Nachmittag des 03.08.2017 alarmierte die Leitstelle Nord-Ost den Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr zu einem Verkehrsunfall auf die
Bundesstraße 158. Hier war ein PKW mit einem Transporter kollidiert. Trotz sofortig eingeleiteter Rettungsmaßnahmen verstarb eine Person noch an der Unfallstelle. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sperrten die Bundesstraße für die Bergungsmaßnahmen voll ab. Der Brandschutz wurde sichergestellt und die Einsatzstelle anschließend der Polizei übergeben.

  • 072-17_1
  • 072-17_10
  • 072-17_11
  • 072-17_3
  • 072-17_4
  • 072-17_5
  • 072-17_6
  • 072-17_7
  • 072-17_8
  • 072-17_9

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  071/17
Datum:  30.07.17
Einsatzzeit: Start  11:15
Ende  11:41
Ort  Schlosswall
Stichwort  H:Hilfeleistung
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1, durch die Leitstelle Nord-Ost auf Anfroderung des Rettungsdienstes.
Im Schlosswall, benötigte die Besatzung eines Rettungswagens Hilfe bei einem Patiententransport.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützten das Rettungspersonal, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  070/17
Datum:  29.07.17
Einsatzzeit: Start  15:10
Ende  15:51
Ort  Rudolf-Breitscheid-Str.
Stichwort  B:PKW
Kräfte  13
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei,
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1, der Angermünder  Feuerwehr durch die Leitstelle Nord-Ost in die Rudolf-Breitscheid-Straße.
Hier kam es im Zuge einer Probefahrt zu einem PKW Brand. Der Entstehungsbrand im Motorraum konnte vor dem Eintreffen der
Einsatzkräfte bereits vom Besitzer gelöscht werden. Da sich der Brand jedoch in den Fahrgastraum ausgebreitet hatte,
wurde dieser Mittels Schaumeinsatz bekämpft. Anschließend wurde der komplette PKW, mittels der Wärmebildkamera kontrolliert
und die Einsatzsstelle an die Polizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  069/17
Datum:  26.07.17
Einsatzzeit: Start  09:50
Ende  11:01
Ort  Jahnstraße
Stichwort  H:Natur
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge kam es in der Jahnstraße zu einem Hilfegesuchen. Hier lief ein Keller voller Wasser. Der Eigentümer ließ den Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, durch die Leitstelle Nord-Ost alarmieren. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Wasser in einer Höhe von ca. 10 cm im Keller, es wurde durch die Einsatzkräfte abgepumpt. Die Einsatzstelle wurde dem Eigner übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  068/17
Datum:  23.07.17
Einsatzzeit: Start  06:59
Ende  07:45
Ort  Templiner Straße
Stichwort  H:TMR
Kräfte  14
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde
 RTW Angermünde
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1, der Angermünder Feuerwehr in die Templiner Straße. Hier drohte eine Person von einem Gebäude zu springen.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte keine Person festgestellt werden, in Zusammenarbeit mit der Polizei wurde der Nahbereich, bis zur Prenzlauer Straße ebenfalls erfolglos abgesucht.
Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  067/17
Datum:  20.07.17
Einsatzzeit: Start  19:44
Ende  20:00
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H:Natur
Kräfte  19
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 in die Rudolf-Breitscheid-Straße in Angermünde. Hier wurde aufgrund der erheblichen Niederschlagsmenge ein Keller überflutet.
Da es sich jedoch um einen kostenpflichtigen Einsatz handelt, wurde vom Hausbesitzer auf weitere Tätigkeiten durch die Feuerwehr verzichtet. 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  066/17
Datum:  20.07.17
Einsatzzeit: Start  19:03
Ende  19:18
Ort  Felchow
 Amt Oder-Welse
Stichwort  B:Gebäude Groß
Kräfte  3
Mittel DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zur Amtshilfe, in das Amt Oder-Welse. Dort kam es aufgrund eines Blitzeinschlages zu einem Gebäudebrand.
Für die Brandbekämpfung forderte der Einsatzleiter die Drehleiter aus Angermünde an.
Der Einsatz konnte auf Anfahrt zur Einsatzstelle abgebrochen werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  065/17
Datum:  20.07.17
Einsatzzeit: Start  18:47
Ende  19:31
Ort  Bahnhofsunterführung
Stichwort  H:Natur
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung der Einsatzkräfte des Löschzuges 1 der Angermünder-Feuerwehr, durch die Leitstelle Nord-Ost in die Berliner Straße.
Hier kam es witterungsbedingt zu einer kurzzeitigen Überflutung der Bahnhofsunterführung, da diese für PKW nicht mehr passierbar war, wurde die Unterführung komplett gesperrt.
Die Entwässerung der Unterführung wurde durch die Einsatzkräfte sichergestellt. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  064/17
Datum:  20.07.17
Einsatzzeit: Start  18:18
Ende  18:47
Ort  OV Angermünde -
 Altkünkendorf
Stichwort  H:Natur
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Aufgrund einer Gewitterfront kam es zu mehreren Hilfeleistungseinsätzen im Stadtgebiet. So alarmierte die Leiststelle Nord-Ost die Kräfte des Löschzuges 1 auf die Ortsverbindnung K 7346.
Hier war zwischen Angermünde und Altkünkendorf, auf Höhe der Gehegemühle ein Baum umgestürzt und blockierte die Straße.
Die Baumsperre wurde mittels Kettensäge beräumt. Für die Dauer des Einsatzes war die K 7346 voll gesperrt.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  063/17
Datum:  19.07.17
Einsatzzeit: Start  18:00
Ende  18:38
Ort  OT Görlsdorf
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 LG Görlsdorf
 Christoph 64 Angermünde
 RTW Angermünde
 RTW Joachimsthal
 Landespolizei

Im Ortsteil Görsdorf kam es zu einem Verkehrsunfall, weswegen die Leitstelle Nord-Ost den Löschzug 1 zur Unterstützung alarmierte.
An der Einsatzstelle waren jedoch keine Maßnahmen durch die Angermünder Kräfte erforderlich.
Die Einsatzstelle wurde durch die Kräfte der LG Görlsdorf gesichert und die verletzten Personen durch den Rettungsdienst betreut.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  062/17
Datum:  16.07.17
Einsatzzeit: Start  16:58
Ende  17:37
Ort  Seestraße
Stichwort  B:klein
Kräfte  15
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einem unklaren Brand in die Seestraße. Vor Ort wurde ein ca. 3x3 m großes unangemeldetes Nutzfeuer entdeckt. 
Hier wurden Holzabfälle verbrannt. Da Nutzfeuer in dieser Größenordnung Genehmigungspflichtig sind, musste der Verursacher auf Anordnung der Einsatzkräfte die Brandstelle eigenständig ablöschen.
Die Brandstelle wurde anschließend durch die Feuerwehr abkontrolliert, weitere Maßnahmen waren hier nicht erforderlich. Der Verursacher wurde belehrt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  061/17
Datum:  14.07.17
Einsatzzeit: Start  16:37
Ende  01:20
Ort  Heinrichstraße
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  3
Mittel KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 

Brandsicherheitswache in der Mehrzweckhalle.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  060/17
Datum:  12.07.17
Einsatzzeit: Start  03:29
Ende  04:30
Ort  Hoher Steinweg
Stichwort  B:BMA
Kräfte  10
Mittel TLF 16/25
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Die Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost erfolgte, da im Objekt der Sparkasse am Hohen Steinweg ein Brandmeldeanlagenalarm aufgelaufen war.
Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte, wurde das Objekt bereits durch anwesende Polizeikräfte gesichert. Im Zuge der Lageerkundung konnte eine starke Verrauchung im Eingangsbreich, sowie im Foyer
festgestellt werden. Die Entrauchung wurde mittels Druckbelüftung beseitigt, ein Brand wurde nicht entdeckt. Die Brandmeldeanlage wurde durch die Einsatzkräfte zurückgesetzt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  059/17
Datum:  09.07.17
Einsatzzeit: Start  00:40
Ende  01:17
Ort  Am Tanger
Stichwort  H:Hilfeleistung
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost, auf Anforderung durch den Rettungsdienst.
Am Tanger musste eine RTW Besatzung unterstützt werden um einen schonenden Patiententransport zu gewährleisten.
Die verletzte Person wurde anschließend durch den Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  058/17
Datum:  05.07.17
Einsatzzeit: Start  21:03
Ende  21:20
Ort  B2 / B198
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  17
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei
 RTW Parstein
 RTW Angermünde
 NEF Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung B2 / B198. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine verletzte Person bereits vom Rettungsdienst betreut und die Unfalldaten von der Polizei aufgenommen. Ein weiteres Handeln durch die Feuerwehr, war nicht erforderlich.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  057/17
Datum:  05.07.17
Einsatzzeit: Start  10:16
Ende  10:56
Ort  Schwedter Straße
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte die Kräfte des Löschzuges 1, da sich auf der Bundesstraße 2 eine Ölsupr gesichtet wurde. Im Zuge der Lageerkundung konnte eine Ölspur von der Esso Tankstelle Richtung Schwedter Tor festgestellt werden. Die Ölspur zog sich über die Kreuzung Richtung Stadt, somit musste der Kreuzungsbereich für die Einsatzdauer komplett gesperrt werden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr nahm die Ölspur mittels Ölbindemittel und Bioversal auf. Trotz Anforderung waren keine Polizeikräfte verfügbar um den Einsatz zu unterstützen.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  056/17
Datum:  02.07.17
Einsatzzeit: Start  23:08
Ende  23:53
Ort  Angermünde
 Berliner Straße
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  14
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1, durch die Leitstelle Nord-Ost in die Berliner Straße. Hier musste dem Rettungsdienst der Zugang in eine Wohnung ermöglicht werden.
Die Wohungstür konnte durch Spezialwerkzeug geöffnet werden, die angetroffene Person wurde durch den Rettungsdienst betreut und konnte anschließend in der Wohnung verbleiben.
Die Einsatzkräfte stellten den Verschluss der Wohnungstür sicher.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  055/17
Datum:  01.07.17
Einsatzzeit: Start  15:02
Ende  15:39
Ort  Angermünde
 Puschkinalle bis Prenzlauer Straße
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

Folgeeinsatz zum Einsatz 054/17. In Angermünde wurde auf der Puschkinalle bis zur Prenzlauer Straße eine Ölspur entdeckt. Diese wurde mittels Bioversal behandelt, dazu kamen ca. 10 Ltr zum Einsatz.
Für die Dauer des Einsatzes mussten die betroffenen Straßen kurzzeitig in Fahrspurrichtung gesperrt werden.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  054/17
Datum:  01.07.17
Einsatzzeit: Start  14:55
Ende  15:02
Ort  B2 / B198
 Herzsprung Ri. Rosinenthal
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 LG Herzsprung, LG Schmagendorf

Die Kräfte der Angermünder Feuerwehr wurden durch die Leitstelle Nord-Ost alarmiert, da auf der Bundesstraße 2 / 198 eine Ölspur gesichtet wurde, diese wurde zwischen Rosinenthal und Herzsprung gemeldet.
Im Zuge der ersten Erkundungen, mit Unterstützung der Löschgruppen Herzsprung und Schmagendorf konnte in dem betreffenden Bereich keine Ölspur festgestellt werden.
Durch die erweiterte Suche auf der B2, konnte letztlich kurz vor dem Ortseingang Angermünde eine Ölspur erkannt werden. Diese wurde durch die LG Herzsprung mittels Ölbindemittel abgestreut.
Für die Kräfte des Löschzuges 1 ging zwischenzeitlich ein Folgeeinsatz (siehe 055/17) ein

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  053/17
Datum:  29.06.17
Einsatzzeit: Start  09:13
Ende  09:51
Ort  Schwedter Str
Stichwort  B:klein
Kräfte  12
Mittel TLF 16/25
DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Fehlalarm

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  052/17
Datum:  28.06.17
Einsatzzeit: Start  05:49
Ende  06:21
Ort  Bahnhofsvorplatz
Stichwort  B:Schiene
Kräfte  13
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 LG Schmagendorf,
 RTW Angermünde,
 Bundespolizei,
 Notfallmanager DB

Am frühen Morgen des 28.06. musste der Löschzug 1 zu einem Brandeinsatz Richtung Bahnhofsvorplatz ausrücken. Hier wurde eine brennede Lok gemeldet.
Im Zuge der ersten Lageerkundung konnte kein Brand festgestellt werden. Vermutlich wurde versehentlich der starke Dieselrauchauswurf beim starten der Lok als Brandentwicklung gedeutet.
Die Lok wurde gemeinsam mit dem Bahnpersonal kontrolliert und die Einsatzstelle anschließend an die Bundespolizei übergeben.
Es waren keine weiteren Maßnahmen der Feuerwehr notwendig.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  051/17
Datum:  27.06.17
Einsatzzeit: Start  16:26
Ende  17:06
Ort  Berlinerstraße
Stichwort  B:Gebäude klein
Kräfte  11
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde
 Landespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, wurde am frühen Nachmittag in die Berlinerstraße zu einem Gebäudebrand alarmiert. Vor Ort brannte Unrat und der Brand drohte auf eine angrenzende Hauswand überzugreifen. Die Einssatzkräfte konnten beim Eintreffen deutliche Brandspuren an der Hauswand erkennen. Der Brand war jedoch bereits erloschen, so dass nur eine Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera erfolgte. Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Polizei übergeben, welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

  • 051-17_1
  • 051-17_2

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  050/17
Datum:  27.06.17
Einsatzzeit: Start  06:09
Ende  07:03
Ort  Angermünde
 Gehegemühle
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde,
 RTW Sandkrug,
 NEF Angermünde,
 Landespolizei,
 Bundespolizei

In den frühen Morgenstunden des 27.06. kam es auf der OV Angermünde - Altkünkendorf, auf Höhe Gehegemühle zu einem Verkehrsunfall.
Somit alarmierte die Leitstelle Nord-Ost die Kräfte des Löschzuges 1. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden zwei verunfallte PKW´s festgestellt.
Die beiden Fahrzeugführer wurden bei dem Unfall verletzt, einer davon schwer. Beide wurden beim Eintreffen der Feuerwehr, bereits durch den Rettungsdienst betreut und in umliegende Krankenhäuser verbracht.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher, klemmten die Batterien ab und sicherten die Einsatzstelle. Nach den erforderlichen Maßnahmen, wurde diese an die Landespolizei übergeben.
Um ausgelaufene Betriebsstoffe der PKW´s abzubinden, wurden ca. 30 Ltr Ölbindemittel benutzt.

  • 050-17_1
  • 050-17_2
  • 050-17_3

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  049/17
Datum:  24.06.2017
Einsatzzeit: Start  07:59 Uhr
Ende  08:30 Uhr
Ort  Wallgarten
Stichwort  B:BMA
Kräfte  7
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Der Löschzug 1 wurde alarmiert, da die Brandmeldeanlage des Altenheims Wallgarten ausgelöst hatte.
Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.
Die BMA wurde zurückgesetzt und die Einsatzstelle an den zuständigen Mitarbeiter des Altenheims übergeben.

 

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  048/17
Datum:  23.06.2017
Einsatzzeit: Start  18:00 Uhr
Ende  04:13 Uhr
Ort  Heinrichstraße
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  3
Mittel GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 

  

 Brandsicherheitswache.

 

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  047/17
Datum:  18.06.17
Einsatzzeit: Start  14:18
Ende  15:04
Ort  Wolletzsee
 Campingplatz
Stichwort  H:Person im Wasser
Kräfte  16
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei,
 RTW Angermünde,
 NEF Angermünde

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte den Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, da auf dem Wolletzsee in Höhe der Adlerquelle eine menschliche Person treibend gesichtet wurde. 
Vor dem eintreffen der ersten Einsatzkräfte, konnte diese Person durch die Wasserwacht des Strandbades Wolletzsee gefunden und gerettet werden.
Die Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.
Weitere Maßnahmen durch die Feuerwehr waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  046/17
Datum:  17.06.17
Einsatzzeit: Start  14:45
Ende  15:10
Ort  Prenzlauer Straße
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei,
 RTW-Angermünde,
 NEF-Angermünde

Am frühen Nachmittag, des 17.06. wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr durch die Leitstelle Nord-Ost zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
In der Prenzlauer Straße war ein Kradfahrer mit einem PKW kollidiert.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Kradfahrer bereits von dem Rettungsdienst betreut.
Ein weiteres Handeln der Feuerwehr war nicht erforderlich, worauf nach Absprache mit dem Rettungsdienst und der Polizei die Einsatzstelle an selbige übergeben und verlassen wurde.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  045/17
Datum:  14.06.17
Einsatzzeit: Start  16:12
Ende  17:16
Ort  Angermünde
 OT Neukünkendorf
 B 158
Stichwort  H:VU ohne P
Kräfte  14
Mittel LF 20/16
MTW
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr, wurde durch die Leitstelle Nord-Ost in den Ortsteil Neukünkendorf alarmiert.
Hier kollidierte vermutlich ein polnischer LKW mit einem Kabelmast. Dieser wurde durch die kollision so stark beschädigt, dass er drohte auf die Fahrbahn zu stürzen.
Weiterhin hing das entsprechende Telefonkabel komplett in den Fahrbahnbereich hinein. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten keinen Verursacher an der Unfallstelle feststellen.
Im Zuge der ersten Maßnahmen musste die B158 komplett gesperrt werden. Es wurde technisches Personal des Netzbetreibers angefordert dies konnte die Einsatzstelle aber zeitnah nicht erreichen.
Somit wurde zur weiteren Gefahrenabwehr das entsprechende Kabel durchtrennt, danach konnte die Bundesstraße für den Verkehr wieder freigegeben werden.
Die anwesende Polizei hat umgehend eine Nahbereichssuche nach dem Verursacher aufgenommen.

  • 045-17_1
  • 045-17_2
  • 045-17_3
  • 045-17_4
  • 045-17_5
  • 045-17_6
  • 045-17_7

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  044/17
Datum:  08.06.2017
Einsatzzeit: Start  09:31
Ende  10:25
Ort  Berliner Straße
Stichwort  H:Öl-Land
Kräfte  5
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr wurden durch die Leitstelle Nord-Ost alarmiert, da sich von der Berliner Straße bis zum Kreisverkehr eine Ölspur erstreckte.
Auf Grund dieser Ölspur, kam bereits ein Fahrradfahrer zu Fall und verletzte sich leicht.
Zum abbinden kamen ca. 30 kg Ölbindemittel zum Einsatz. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und abgestumpft.
Die Polizei war vor Ort, der komplette Kreisverkehr musste für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt werden.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  043/17
Datum:  08.06.2017
Einsatzzeit: Start  07:38
Ende  09:10
Ort  Mark Landin,
 Schönermark
Stichwort  H:klein
Kräfte  2
Mittel DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Drehleiter des Löschzuges 1 wurde durch Einsatzkräfte des Amtes Oder-Welse angefordert, da im Ortsteil Schönermark ein Ast wetterbedingt gebrochen war und nun auf eine Straße zu stürzen drohte.
Die Drehleiter wurde an der Einsatzstelle in Position gebracht und den Kameraden unseres Nachbaramtes, somit der sichere Zugang zum gebrochenen Ast ermöglicht.
Dieser wurde durch die Kettensäge beräumt.

  • 043-17_1
  • 043-17_2
  • 043-17_3
  • 043-17_4
  • 043-17_5
  • 043-17_6

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  042/17
Datum:  01.06.17
Einsatzzeit: Start  21:13
Ende  23:31
Ort  B2 Berliner Tor
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  19
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
KdoW
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 Christoph 64, RTW Angermünde,
 NEF Angermünde, Landespolizei,
 Bundespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr wurde alarmiert, da es kurz vor dem Ortsausgang Angermünde Richtung Eberswalde zu einem Verkehrsunfall gekommen war.
Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage, ein PKW war mit einem LKW kollidiert. Durch diesen Unfall wurde der PKW Fahrer schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und der LKW von seiner Fahrbahn abgekommen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte, wurde der PKW Fahrer bereits vom Rettungsdienst betreut. Die schwer verletzte Person wurde durch die Kräfte der Feuerwehr, in der Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus der Zwangslage befreit und anschließend in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Die Bundesstraße 2 musste für die gesamte Einsatzdauer voll gesprerrt werden. Hierbei wurden die Einsatzkräfte von der Bundespolizei unterstützt.  Ausgelaufene Betriebsstoffe wurden abgebunden und die Fahrbahn abgestumpft. Nach der Personenrettung und den entsprechenden Sicherungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Landespolizei übergeben.

Wir möchten uns bei allen weiteren Kräften für die gute Zusammenarbeit bedanken.

  • 042-17_1
  • 042-17_2
  • 042-17_3
  • 042-17_4

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  041/17
Datum:  28.05.17
Einsatzzeit: Start  00:14
Ende  01:12
Ort  Bundesstraße 2
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr wurden durch die Leitstelle Nord-Ost auf Anforderung der Polizei alarmiert.
Auf der Bundesstraße 2 kollidierte ein PKW mit Wild, durch diese Kollision war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und die austretenden Betriebsstoffe mussten abgebunden werden.
Hierzu war eine zeitweilige Sperrung der Richtungsfahrbahn durch die Feuerwehr erforderlich. Die Fahrbahn wurde gereinigt und der Straßenbaulastträger informiert.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  040/17
Datum:  24.05.17
Einsatzzeit: Start  23:35
Ende  00:32
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H:VU mit P
Kräfte  19
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei, RTW Angermünde,
 NEF Angermünde

Die Kräfte des Löschzuges 1 wurden durch die Leitstelle Nord-Ost alarmiert, da ein PKW am Ortsausgang Angermünde mit einem Baum kollidiert war.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr wurde bereits eine verletzte Person durch den Rettungsdienst betreut.
Die Einsatzstelle wurde abgesichert und der Brandschutz hergestellt, dazu wurde der Motorblock mittels Kübelspritze abgekühlt.
Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Nutzung von ca. 40 l Ölbindemittel aufgenommen.
Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

  • 040-17_1
  • 040-17_2
  • 040-17_3
  • 040-17_4
  • 040-17_5
  • 040-17_6
  • 040-17_7
  • 040-17_8
  • 040-17_9

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  039/17
Datum:  19.05.2017
Einsatzzeit: Start  11:21
Ende  11:40
Ort  Angermünde
Stichwort  H:Öl Land
Kräfte  4
Mittel  
Unterstützende
Kräfte:
 

Einsatzabbruch vor Ausfahrt - Fehlalarm

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  038/17
Datum:  16.05.17
Einsatzzeit: Start  11:04
Ende  11:40
Ort  Brüderstraße
Stichwort  H:klein
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr wurden durch die Leitstelle Nord-Ost in die Brüderstraße alarmiert.
Dort wurde aufgrund von Umzugarbeiten ein Absperrventil so stark beschädigt, dass mehrere hundert Liter Wasser
unkontrolliert austraten. Um diesen Wasserrohrbruch zu beheben, wurde mittels Brechwerkzeug eine Tür geöffnet und
der Wasserhaupthahn abgesperrt.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  037/17
Datum:  15.05.17
Einsatzzeit: Start  09:01
Ende  09:23
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde,
 RTW Angermünde

Die Feuerwehrkräfte des Löschzuges 1 wurden in die Rudolf-Breitscheid-Straße alarmiert um dem Rettungsdienst den Zugang zu einer verschlossenen Privatwohnung zu ermöglichen.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, war diese Tür bereits offen. Ein weiteres Handeln der Feuerwehr war nicht erforderlich.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  036/17
Datum:  11.05.17
Einsatzzeit: Start  21:25
Ende  21:50
Ort  Jahnstraße
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  18
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde,
 RTW Angermünde,
 Landespolizei

Die Feuerwehrkräfte des Löschzuges 1 wurden in die Jahnstraße alarmiert um dem Rettungsdienst den Zugang zu einer verschlossenen 
Privatwohnung zu ermöglichen. Hier befand sich eine Person in einer Notlage. Nach erfolgreicher Türöffnung wurde diese vom Rettungsdienst versorgt.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  035/17
Datum:  02.05.2017
Einsatzzeit: Start  11:15 Uhr
Ende  12:00 Uhr
Ort  OT Dobberzin
Stichwort  H - Klein
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde, RTW Angermünde, Landespolizei.

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einem Verkehrsunfall nach Dobberzin.
Vor Ort kollidierten 2 LKW.
Eine verletzte Person wurde beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst betreut.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterien ab.

Die Fahrbahn wurde gereinigt.

 

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  034/17
Datum:  26.04.17
Einsatzzeit: Start  11:35
Ende  12:04
Ort  OT Kerkow
Stichwort  B:Gebäude groß
Kräfte  15
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
DLK 23/12
KdoW
MTW
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei, RTW Ang,
 LG Kerkow, NEF Ang

 Fehlalarm.

  • 034-17_1
  • 034-17_2
  • 034-17_3

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  033/17
Datum:  26.04.17
Einsatzzeit: Start  09:00
Ende  10:00
Ort  Wolletzwald
Stichwort  H:kommunal
Kräfte  
Mittel TLF 16/25
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 6

Absicherung einer Fundmunitionssprengung.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  032/17
Datum:  25.04.17
Einsatzzeit: Start  16:42
Ende  17:30
Ort  Klosterstraße
Stichwort  H:kommunal
Kräfte  2
Mittel DLK 23/12
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Angemünder Feuerwehr wurde in die Klosterstraße alarmiert, da sich bei dem Angermünder Kloster einige Dachziegel gelöst hatten und nun ein Absturz selbiger drohte. 
Diese Ziegel wurden aufgenommen und gesichert.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  031/17
Datum:  25.04.17
Einsatzzeit: Start  00:15
Ende  01:18
Ort  Klosterstraße
Stichwort  H:VU ohne P
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Die Alarmierung des Löschzuges 1 in die Klosterstraße erfolgte, da hier aus unbekannten Gründen ein PKW von der Fahrbahn abkam und mit mehreren parkenden PKW´s auf der
Gegenspur kollidierte. Personen wurden durch diesen Unfall nicht geschädigt. Die Kräfte der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher und verhinderten eine Umweltkontamination durch auslaufende Betriebsstoffe.
Ermittlungen zur Unfallzursache wurden von der Polizei eingeleitet.

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  030/17
Datum:  20.04.17
Einsatzzeit: Start  08:59
Ende  09:20
Ort  Templiner Str.
Stichwort  H:Rettung aus Höhe
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
DLK 23/12
KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Ang, Landespolizei

Die Kräfte des Löschzuges 1 wurden in die Templiner Straße alarmiert,
da hier eine Person mit suizidalen Absichten drohte.
Diese Person konnte bereits durch den Rettungsdienst von diesem Vorhaben abgebracht werden.
Somit waren für die Kräfte der Feuerwehr keine Handlungen notwendig.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  029/17
Datum:  06.04.2017
Einsatzzeit: Start  16:13 Uhr
Ende  16:30 Uhr
Ort  Gustav-Bruhn-Straße
Stichwort  B - Klein
Kräfte  16
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einem Kleinbrand in die Gustav-Bruhn-Straße.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  028/17
Datum:  06.04.2017
Einsatzzeit: Start  14:15 Uhr
Ende  15:30 Uhr
Ort  B 198 Richtung Schmargendorf
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
GW-L
Unterstützende
Kräfte:

 RTW Angermünde, RTW Angermünde, NEF Angermünde,

 RTW Parstein, Bundespolizei, Landespolizei.

Alarmierung des Löschzuges 1  zu einem Verkehrsunfall auf der B 198 in Richtung Schmargendorf.
Vor Ort kollidierte ein Pkw mit einem Baum.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden drei verletzte Personen aufgefunden und versorgt.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie ab und bereiteten den Abtransport des Fahrzeuges vor.
Die Polizei war vor Ort. 

  • 026-17_1
  • 026-17_2
  • 026-17_3
  • 026-17_4
  • 026-17_5
  • 026-17_6
  • 026-17_7
  • 026-17_8
  • 026-17_9

 Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  027/17
Datum:  05.04.2017
Einsatzzeit: Start  14:39 Uhr
Ende  15:31 UHr
Ort  Gustav-Bruhn-Straße
Stichwort  B - Fläche
Kräfte  10
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, Landespolizei.

Die Kräfte der Angermünder Feuerwehr wurden in die Gustav-Bruhn-Straße alarmiert. 
Vor Ort brannte gestrüpp in der Ausdehnung von 15 x 2 m.
Dieser wurde mit ca. 4300 l Wasser abgelöscht.
Zusätzlich wurde ein Schaumteppich aufgebracht, um eine erneute Entflammung auszuschließen.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Landespolizei übergeben,
welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.


Einsatznummer:  026/17
Datum:  02.04.2017
Einsatzzeit: Start  15:40 Uhr
Ende  16:06 Uhr
Ort  L 200 / Rosinenthal
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  11
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 LG Herzsprung, LG Schmargendorf, Christoph 64,

 RTW Angermünde, RTW Sandkrug, Landespolizei.

Alarmierung der Löschzüge 1 und 2 zu einem Verkehrsunfall zwischen Spinne und Rosinenthal.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, wurden zwei verletzte Personen bereits durch den Rettungsdienst betreut.

Die Einsatzkräfte des Löschzuges 2 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie ab und bereiteten den Abtransport des Fahrzeuges vor.
Die Polizei war vor Ort. 

Weitere Maßnahmen waren für den Löschzug 1 nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  025/17
Datum:  31.03.2017
Einsatzzeit: Start  02:50
Ende  03:58
Ort  Templiner Straße
Stichwort  B:PKW
Kräfte  8
Mittel TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:
Landespolizei

In den frühen Morgenstunden des 31.03. wurden die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr in die Templiner Straße gerufen.
Vor Ort brannte ein PKW. Dieser wurde mit einem Trupp unter schwerem Atemschutz und Sonderrohr gelöscht, dazu wurden insgesamt
ca. 2500 Ltr Löschwasser und 25 Ltr Schaummittel verbraucht.
Um die Kontamination der Entwässerung durch das Schaummittel zu minimieren, wurde die Straßenentwässerung teilweise abgedichtet.
Die Einsatzstelle wurde nach den Löschmaßnahmen an die Polizei übergeben, welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  024/17
Datum:  18.03.2017
Einsatzzeit: Start  14:29
Ende  15:15
Ort  Mürow Ri. Pinnow
Stichwort  H:Natur
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 LG Frauenhagen

Aufgrund einer Unwetterlage kam es in der Uckermark zu etlichen Sturmschäden. 
Davon war auch ein Baum betroffen, welcher auf der Ortsverbindung Mürow - Pinnow zu einer Straßensprerrung führte.
Diese Baumsperre wurde durch die Löschgruppe Frauenhagen mittels Kettensäge beräumt.
Die Kräfte des Löschzuges 1 sicherten die Einsatzstelle ab.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  023/17
Datum:  17.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:00
Ende  19:31
Ort  Dobberzin
Stichwort  B:klein
Kräfte  12
Mittel TLF 4000
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr wurde alarmiert, da beim Ortsteil Dobberzin ein Flächenbrand gemeldet wurde. 
Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein Schadfeuer in einer kleinen Forstgruppe festgestellt.
Auf einer Fläche von ca. 1500 m² kam es zu mehreren Brand- und Glutnestern.
Die Flammen wurden mit zwei C-Rohren und mehreren Feuerpatschen bekämpft, zusätzlich kamen erstmalig die besonderen Waldbrandrücksäcke des TLF 4000 zum Einsatz.
Insgesamt wurden für die Brandbekämpfung 6500 Liter Wasser benötigt.

Die Polizei war vor Ort und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  022/17
Datum:  13.03.2017
Einsatzzeit: Start  08:25
Ende  15:39
Ort  B2 OV Pinnow -
 Pinnower Kreisel
Stichwort  H: Gefahrgut Groß
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
GW-G 2
MTW
Unterstützende
Kräfte:

 RTW & NEF Angermünde,
 RTW Schwedt,
 Landespolizei, Fachberater GSG

 Feuerwehr Oder-Welse: 
 LG Pinnow, LG Landin,
 LG Schönermark,

 Feuerwehren Schwedt:
 Hauptamtliche Kräfte,
 LZ 1, LZ 2, LG Heinersdorf,
 LG Kunow, LG Vieraden

Am frühen Vormittag des 13.03. kam es zwischen Pinnow und dem Pinnower Kreisel zu einer Kollision mehrerer Fahrzeuge.
Da an diesem Unfall auch ein mit Gefahrgut beladener LKW beteidigt war, wurde die Gefahrguteinheit des Landkeises Uckermark alarmiert.
Die entsprechenden Kräfte des Löschzuges 1, rückten mit dem GWG und dem LF 20/16 zur Einsatzstelle aus,
hier wurde der Brandschutz sichergestellt und das Umpumpen des verunfallten LKW´s unterstützt.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die zuständige Amtsfeuerwehr übergeben.
Die B2 musste für die Einsatzdauer gesperrt werden.

Hier gibt es den entsprechenden Artikel der MOZ mit ergänzenden Bildern.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  021/17
Datum:  10.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:36 Uhr
Ende  19:05 Uhr
Ort  B 198 Richtung Schmargendorf
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  16
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 LG Herzsprung, LG Schmargendorf, NEF Angermünde,

 RTW Angermünde, Landespolizei.

Alarmierung der Löschzüge 1 + 2 zu einem Verkehrsunfall auf der B 198 in Richtung Schmargendorf.
Vor Ort kollidierte ein Pkw mit einem Baum.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde eine verletzte Person aufgefunden und versorgt.
Die Einsatzkräfte des Löschzuges 2 sicherten die Einsatzstelle, klemmten die Batterie ab und bereiteten den Abtransport des Fahrzeuges vor.
Die Polizei war vor Ort. 

 

  • WhatsApp-Image-2017-03-11-at-09.16.50-wasserzeichen
  • WhatsApp-Image-2017-03-11-at-09.16.51-wasserzeichen

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  020/17
Datum:  09.03.2017
Einsatzzeit: Start  02:45 Uhr
Ende  03:05 Uhr
Ort  Berliner Tor
Stichwort  H - VU mit P
Kräfte  10
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, Landespolizei.

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einem Verkehrsunfall am Berliner Tor.
Ein handeln der Feuerwehr war jedoch nicht mehr erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  019/17
Datum:  04.03.2017
Einsatzzeit: Start  18:45 Uhr
Ende  19:12 Uhr
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  B - BMA
Kräfte  10
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 

Alarmierung des Löschzuges 1 zum KH Angermünde. Hier hat die Brandmeldeanlage ausgelöst,
es handelte sich um einen bestätigten Alarm, ausgelöst durch Wasserdampf.
Die Meldeanlage musste durch die Einsatzkräfte zurückgesetzt und wieder betriebsbereit gemacht werden.
Anschließend wurde die Anlage dem Haustechniker übergeben.

Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  018/17
Datum:  27.02.2017
Einsatzzeit: Start  00:57 Uhr
Ende  01:18 Uhr
Ort  Brüderstraße
Stichwort  H - Türnotöffnung
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einer Türnotöffnung in die Brüderstraße.
Ein handeln der Feuerwehr war jedoch nicht mehr erforderlich.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  017/17
Datum:  23.02.17
Einsatzzeit: Start  11:24
Ende  12:59
Ort  B198 Angermünde
 Richtung Schmagendorf
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  15
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde, RTW Parstein, 
 Christoph 64, Bundespolizei,
 Landespolizei, Dekra,
 Kriminalpolizei

Gegen Mittag wurde der Löschzug 1 der Angermünder Feuerwehr alarmiert, da auf der Bundesstraße 198 zwei PKW kollidiert waren.
Diese Meldung bestätigte sich bei dem Eintreffen die Einsatzkräfte. Durch diesen Zusammenprall wurden 3 Personen verletzt, zwei Personen wurden bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehrkräfte durch den Rettungsdienst befreit und versorgt.
Eine Person wurde durch den Unfall zu stark in einem PKW eingeklemmt, dass eine Befreiung aus dieser Zwangslage ohne hydraulisches Rettungsgerät nicht möglich war.
Die Einsatzkräfte versuchten in der Zusammenarbeit mit dem Notarzt des Christoph 64 und dem Rettungsdienst die schwer verletzte Person zu retten.
Leider waren die Verletzungen so schwerwiegend, dass diese Person noch an der Einsatzstelle verstarb.
Die Bundesstraße musste für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden.


Weitere Informationen


  • 017-17_1
  • 017-17_2
  • 017-17_3
  • 017-17_4
  • 017-17_5
  • 017-17_6

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  016/17
Datum:  16.02.17
Einsatzzeit: Start  14:18
Ende  15:00
Ort  Rudolf-Harbig-Str.
Stichwort  H:Türnotöffnung
Kräfte  7
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde,
 Landespolizei

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte die Kräfte des Löschzuges 1 in die Rudolf-Harbig-Straße, da hier dem Rettungsdienst der Zugang zu einer Wohnung ermöglicht werden musste.
Nach dem öffnen der Wohnungstür, wurde eine männliche Person aufgefunden.
Leider kam hier jede Hilfe zu spät.
Die Einsatzstelle wurde an die Landespolizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  015/17
Datum:  14.02.17
Einsatzzeit: Start  09:30
Ende  12:30
Ort  Wolletzwald
Stichwort  H:Kommunal
Kräfte  12
Mittel TLF 16/25
KdoW
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei, Ordnungsamt

Im Wolletzwald musste Fundmunition gesprengt werden, da diese zu instabil für einen Abtransport war. 
Der brandenburgische Munitionsbergungsdienst hat die Kräfte der Angermünder Feuerwehr zur Absicherung der Einsatzstelle angefordert.
Es wurde ein großräumiger Sperrkeis eingerichtet und in Zusammenarbeit mit der Landespolizei überwacht.


  • 015-17_1
  • 015-17_2
  • 015-17_3
  • 015-17_4

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  014/17
Datum:  10.02.17
Einsatzzeit: Start  19:28
Ende  21:02
Ort  Neukünkendorf
Stichwort  B:klein
Kräfte  11
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 LG Stolpe, LG Gellmersdorf,
 Landespolizei

Die Kräfte der Angermünder Feuerwehr wurden in den Ortsteil Neukünkendorf alarmiert. 
Vor Ort brannte ein Holzhaufen in der Ausdehnung von 10 x 10 m.
Dieser wurde mit ca. 3000 l Wasser abgelöscht.
Zusätzlich wurde ein Schaumteppich aufgebracht, um eine erneute Entflammung auszuschließen.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an die Landespolizei übergeben,
welche Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  013/17
Datum:  05.02.17
Einsatzzeit: Start  06:05
Ende  06:34
Ort  B 158
 Ri. Neukünkendorf
Stichwort  B:klein
Kräfte  14
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 Landespolizei

Fehlalarm. 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  012/17
Datum:  04.02.17
Einsatzzeit: Start  0:12
Ende  0:42
Ort  Neukünkendorf
Stichwort  H:Hilfeleistung
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Parstein, RTW Angermünde

Aufgrund der Wetterlage und der damit verbundenen schwierigen Straßenverhälnisse, hatte sich ein Rettungswagen im Einsatz festgefahren.
Dieser wurde mittels Bandschlinge freigeschleppt.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  011/17
Datum:  03.02.17
Einsatzzeit: Start  04:33
Ende  09:20
Ort

 B2 Pinnower Kreisel
 Ri Schwedt

Stichwort  H: Gefahrgut klein
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
GW-G 2
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 FFw Pinnow, Landin (Amt OW),
 RTW Schwedt, Straßenbaulastträger,
 Landespolizei, Umweltamt Uckermark

Die Angermünder Kräfte der Gefahrstoffeinheit des Landkreises Uckermark, wurden durch die Leitstelle Nord-Ost zur Gefahrenabwehr in das Amt Oder-Welse gerufen.
Hier traten auf der Bundesstraße 2 von einem Tanklastwagen ca. 1000 l Kerosin aus.
Die Einsatzkräfte sperrten den Einsatzort großflächig ab, stellten den Brandschutz sicher und brachten Chemikalienbinder aus.

Nach den Erstmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die zuständige Ortsfeuerwehr übergeben.
Die Bundestraße B2 musste für die gesamte Einsatzdauer voll gesprerrt werden.

Hier den entsprechende Zeitungsartikel der Märkischen Oderzeitung

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  010/17
Datum:  27.01.2017
Einsatzzeit: Start  16:51
Ende  17:12
Ort  Puschkinallee
Stichwort  B:klein
Kräfte  14
Mittel LF 20/16
TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Leitstelle Nord-Ost alarmierte die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 zu einem unklaren Brand in die Puschkinallee.
Dort soll es zu einer erheblichen Rauchbelastung gekommen sein.
Am Einsatzort fanden die Einsatzkräfte des Löschzuges ein kontrolliertes Nutzfeuer vor, es wurden Gartenabfälle verbrannt.
Die verantwortliche Person wurde wegen der Rauchentwicklung belehrt, weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  009/17
Datum:  27.01.2017
Einsatzzeit: Start  11:35
Ende  13:25
Ort  B2
Stichwort  H:VU klemm
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 LG Crussow, RTW Angermünde, 
 NEF Angermünde, RTW Schwedt, RTW Schwedt,
 Christoph 64, FFW Amt Oder-Welse

Die Einsatzkräfte der Angermünder Feuerwehr, wurden aufgrund einer unklaren Ortsangabe zu einem Verkehrsunfall auf die B2 alarmiert.
Die aufgefundene Einsatzstelle lag im Amtsbereich der Feuerwehren des Amtes Oder-Welse, jedoch wurden die Angermünder Kräfte aufgrund der schwere des Vehrkehrsunfalles im Zuge der Amtshilfe tätig.

Vor Ort waren zwei LKW und ein Transporter verunfallt, die Angermünder Kräfte sicherten einen LKW ab, stellten den Brandschutz sicher und begannen mit der Befreiung der eingeklemmten Person.
Austretende Betriebsstoffe wurden durch ausgebrachtes Bindemittel aufgenommen.
Die schwer verletzte Person wurde in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst und dem Notarzt aus der zwangslage befreit und in ein örtliches Krankenhaus verbracht.

Nach der Sicherung der Einsatzstelle, wurde der Einsatzabschnitt an die zuständige Feuerwehr Pinnow (Amt Oder-Welse) übergeben.

  • 009-17_1
  • 009-17_13
  • 009-17_14
  • 009-17_15
  • 009-17_16
  • 009-17_17
  • 009-17_2
  • 009-17_3
  • 009-17_7
  • 009-17_9


Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  008/17
Datum:  21.01.2017
Einsatzzeit: Start  18:58
Ende  19:26
Ort  Rudolf-Breitscheid-Straße
Stichwort  H - Türnotöffnung
Kräfte  12
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW, NEF Angermünde,
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 um dem Rettungsdienst den Zugang zu einer Wohnung in der Rudolf-Breitscheid-Straße zu ermöglichen. 
Für den Bewohner der Wohnung, kam leider jede Hilfe zu spät.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  007 / 17
Datum:  17.01.17
Einsatzzeit: Start  20:36
Ende  21:44
Ort  Freiligrathstraße
Stichwort  B - Schornstein
Kräfte  14
Mittel TLF 16/25
DLK 23/12
TLF 4000
Unterstützende
Kräfte:
 

Die Kräfte des Löschzuges 1 wurden durch die Leitstelle Nord-Ost in die Freiligrathstraße gerufen, da hier ein Schornstein in Brand geraten war.
Am Einsatzort bestätigte sich diese Meldung. Der Schornsteinbrand wurde mittels Essenkehrgerät gereinigt und verbliebene Glutnester beräumt.
Es wurde ein Schornsteinfeger angefordert um den Schornstein fachgerecht zu kontrollieren.
Die Einsatzstelle wurde an den Besitzer übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  006/17
Datum:  14.01.2017
Einsatzzeit: Start  12:22
Ende  16:22
Ort  Prenzlauer Straße
Stichwort  H - Öl-Land
Kräfte  8
Mittel LF 20/16
GW-G 2
GW-L
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Sandkrug,
 LG Greiffenberg, LG Schmagendorf,
 Umwelt- und Ordnungsamt,
 Straßenbaulastträger

In der Mittagszeit des 14.01. wurden die Kräfte des Löschzuges 1 durch die Leitstelle Nord-Ost in die Prenzlauer Straße alarmiert.
Vor Ort sollte es zu einer Ölspur an einer örtlichen Tankstelle gekommen sein. Bereits im Zuge der ersten Erkundungsmaßnahmen, wurde jedoch eine wesentlich
gefährlichere Lage festgestellt.

An einer Zapfsäule trat aufgrund von einer Manipulation unkontrolliert Kraftstoff aus und verteilte sich auf dem Gelände, dies führte zu einer erheblichen
Explosionsgefahr. Die Tankstellenmitarbeiter sperrten bereits eigenständig die Pumpenanlage der Tankstelle ab.
Die Kräfte des Löschzuges 1 mussten in Zusammenarbeit mit der Polizei die Örtlichkeit größraumig sichern und absprerren. Der Brandschutz wurde durch ein
Sonderrohr gesichert.
Im Zuge des weiteren Einsatzes wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt um den Zulauf zur Kanalisation zu sichern. Somit wurde eine
weitere Kontamination des Abwassers verhindert.
Ein RTW aus Sandkrug wurde zur Eigensicherung angefordert und die Kameraden der Löschgruppe Greiffenberg stellten weitere Atemschutzgeräteträger zur
Absicherung der Einsatzbereitschaft. Weiterhin unterstützten die Greiffenberger Kameraden bei der Sicherung der Kanalisation.

Die Prenzlauer Straße musste für die gesamte Einsatzzeit und darüberhinaus voll gesperrt werden. Eine Spezialfirma wurde angefordert den ausgetretenen Kraftstoff aus einem
Sammelbehälter zu pumpen. Nach den Sicherungsmaßnahmen wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, welche Ermittlungen zum Sachverhalt aufgenommen hat.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  005/17
Datum:  05.01.2017
Einsatzzeit: Start  20:44 Uhr
Ende  22:12 Uhr
Ort  Fischerstraße
Stichwort  H - Türnotöffnung
Kräfte  22
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 NEF Angermünde, RTW Angermünde,
 Landespolizei

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einer Türnotöffnung in die Fischerstraße.
Vor Ort musste eine Wohnungstür durch die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 geöffnet werden, um dem Rettungsdienst den Zugang zur Wohnung zu ermöglichen.
Für die aufgefundene Person, kam leider jede Hilfe zu spät. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  004/17
Datum:  05.01.2017
Einsatzzeit: Start  07:40 Uhr
Ende  08:35 Uhr
Ort  Jahnstraße
Stichwort  H - Türnotöffnung
Kräfte  9
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:
 RTW Angermünde

Alarmierung des Löschzuges 1 zu einer Türnotöffnung in die Jahnstraße.
Vor Ort musste eine Wohnungstür durch die Einsatzkräfte des Löschzuges 1 geöffnet werden, um dem Rettungsdienst den Zugang zur Wohnung zu ermöglichen.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  003/17
Datum:  04.01.2017
Einsatzzeit: Start  06:45
Ende  07:08
Ort  OV B 158 Angermünde Richtung Neukünkendorf
Stichwort  H: Natur
Kräfte  3
Mittel TLF 16/25
Unterstützende
Kräfte:
 LG Gellmersdorf, Landespolizei

Beräumung einer Baumsperre mittels Kettensäge, durch die Kräfte der LG Gellmersdorf und des Löschzuges 1.
Die Fahrbahn wurde gereinigt und die Einsatzstelle an die Landespolizei übergeben.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Einsatznummer:  002/17
Datum:  04.01.2017
Einsatzzeit: Start  06:06 Uhr
Ende  08:31 Uhr
Ort  OV K7347 OT Kerkow Richtung Görlsdorf
Stichwort  H - VU Klemm
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 LG Görlsdorf, ITH Christoph Berlin,

 NEF Angermünde, RTW Joachimsthal,

 RTW Parstein, Landespolizei.

Das Löschfahrzeug 20/16 des Löschzuges 1 übernahm um 06:06 Uhr einen weiteren Alarm zu einem Verkehrsunfall,
mit einer eingeklemmten Person. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte des Löschzuges 1 wurde die Einsatzstelle bereits durch die Kameraden der Löschgruppe Görlsdorf gesichert, ausgeleuchtet und die eingeklemmte Person vom Rettungsdienst betreut.

Die Einsatzkräfte leiteten sofort alle erforderlichen Schritte ein, um die verletzte Person aus ihrer Zwangslage zu befreien. Dazu wurden u.a. Türen und Dach des verunfallten PKW entfernt.
Aufgrund der schweren Verletzungen der Person, wurde der ITH Christoph Berlin angefordert um eine optimale Versorgung zu gewährleisten.

Zur Absicherung der ITH Landung, wurde durch die Einsatzkräfte vor Ort eine entsprechende Fläche ausgeleuchtet und
der Brandschutz sichergestellt.
Die verletzte Person, wurde an den bodengestützten Rettungsdienst übergeben und für den Lufttransport stabilisiert.
Der ITH Berlin verbrachte sie anschließend in ein Unfallkrankenhaus nach Berlin.

Die Bergung und weitere Sicherung der Einsatzstelle, wurde durch die Landespolizei und den Einsatzkräften der
LG Görlsdorf abgearbeitet.
Die Ortsverbindung zwischen Kerkow und Görlsdorf, musste im Zuge der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden.

Wir bedanken uns auf diesem Wege, bei allen beteiligten Rettungskräften und der Polizei für die gute Zusammenarbeit

bei diesem schwierigen Einsatz.
 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

Hier der Artikel der MOZ vom 04.01.17

 

  • 002-17_1
  • 002-17_10
  • 002-17_11
  • 002-17_12
  • 002-17_13
  • 002-17_14
  • 002-17_15
  • 002-17_2
  • 002-17_3
  • 002-17_4
  • 002-17_5
  • 002-17_6
  • 002-17_7
  • 002-17_8
  • 002-17_9

Einsatznummer:  001/17
Datum:  04.01.2017
Einsatzzeit: Start  05:23 Uhr
Ende  06:05 Uhr
Ort  OV B 158 Angermünde Ri. Neukünkendorf
Stichwort  H - VU Klemm
Kräfte  13
Mittel LF 20/16
Unterstützende
Kräfte:

 NEF Angermünde, RTW Angermünde,

 Landespolizei.

Aufgrund einer extremen Wetterlage, kam es zu einem Baumbruch auf der Bundestraße B 158 Richtung Neukünkendorf.
So alarmierte die Leitstelle Nord-Ost den Löschzug 1 um 05:23 Uhr mit dem Stichwort H - Natur.
An der Einsatzstelle wurde jedoch ein verunfallter PKW mit einer eingeklemmten Person vorgefunden.
Umgehend wurde mit der Patientenbetreung und der Rettung begonnen.
Die verunfallte Person wurde nach der Befreiung aus ihrer Zwangslage an den Rettungsdienst übergeben
und mittels Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht.

Bereits kurze Zeit nach der Personenrettung, erreichte die Einsatzkräfte vor Ort ein weiterer Alarm.
Die Aufräum- und Bergungsarbeiten des PKW wurden demzufolge auf ein Minimum beschränkt und die
Einsatzstelle an die Landespolizei übergeben.
Die Ortsverbindung Angermünde - Neukünkendorf (B 158) musste im Zuge der Rettungsmaßnahmen voll gesperrt werden.

 

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr und oder rechtlicher Relevanz.

 


Webdesign: Marktfotografen GmbH